In der Sauna entspannen, ist die perfekte Art, sich von allem Gift im Körper zu befreien. Das stärkt auch das Immunsystem. Es ist daher nicht weiter verwunderlich, dass immer mehr Leute eine Sauna zu Hause bauen, um sie in vollen Zügen genießen zu können.
Man kann keine gute Sauna bauen, wenn man nicht über das richtige Material verfügt. Wenn Sie viel Zeit und Geld in eine Sauna investieren, wollen Sie doch nur das Beste. Das Beste in diesem Fall ist Western Red Cedar, ein weiches Holz mit der Farbe von Zimt. Es gilt als eine der ästhetisch attraktivsten Holzarten.
Wenn man eine Sauna baut, möchte man, dass sie gut isoliert und dass die Bänke und Wände nicht glühend heiß werden. Western Red Cedar erfüllt beide Anforderungen.
In einer Sauna kann man es gut dampfen lassen. Es ist daher auch wichtig, dass die gewählte Holzart viel Feuchtigkeit aushält. Auch dieser Anforderung entspricht Western Red Cedar. Die Öle in dem Holz sorgen für einen natürlichen Schutz vor Fäulnis.
Western Red Cedar ist auch sehr leicht und daher bei der Errichtung der Sauna einfach in der Anwendung. Zudem splittert leichteres Holz weniger leicht als schwereres Holz. Das ist nicht unwichtig, wenn man eine Sauna baut. Western Red Cedar wirft sich auch nicht, sodass Wölbungen und Biegungen im Design ihre Form behalten.
Western Red Cedar verströmt einen angenehmen Duft, subtil genug, um von jedem wahrgenommen zu werden, aber nicht so stark, dass er stört. Der Geruch von Western Red Cedar ist von Natur aus erfrischend.
Eine bessere Wahl als Western Red Cedar für den Bau einer Sauna gibt es nicht. Besonders weil es auch nicht übertrieben teuer und somit für so gut wie jeden erschwinglich ist.

Saunamythen

Noch immer halten sich hartnäckig einigen Mythen über Saunen. Wir räumen mit ihnen auf.

Mythos 1: Ich bin zu alt für einen Saunagang.Saunieren hat nichts mit dem Alter zu tun. In Finnland, wo die Sauna „erfunden“ wurde, gehen ganze Familien gemeinsam in die Sauna. Es gibt keine Altersbegrenzung, jeder kann die entspannende und heilkräftige Wirkung genießen. Kinder dürfen allerdings nur unter Aufsicht eines Erwachsenen in eine Sauna gehen.

Mythos 2: Zum Saunieren muss man in ein Schwimmbad, ein Fitnesscenter oder eine Saunaanstalt gehen.
Um die entspannende und heilkräftige Wirkung einer Sauna zu genießen, muss man heute nicht mehr ins Schwimmbad, Fitnesscenter oder in eine Saunaanstalt gehen. Auch für zu Hause gibt es mittlerweile Saunen, die zu einem akzeptablen Preis selbst errichtet werden können. Saunaexperten wie Northern Lights® haben solche Saunen in ihrem Programm.

Mythos 3: Eine Sauna ist teuer.
Viele Menschen glauben, dass eine Sauna zu teuer ist, um selbst eine zu haben. Das stimmt nicht, denn heute gibt auf dem Markt bereits sehr günstige Saunen. Die Investition amortisiert sich doppelt und dreifach durch weniger Stress und eine bessere Gesundheit. Northern Lights® führt Saunen, die absolut bezahlbar sind, ohne dass Zugeständnisse an die Qualität gemacht werden. Selbst wer nur ein kleines Budget hat, findet das Richtige.

Mythos 4: Ich habe keinen Platz für eine Sauna.
Heutzutage findet man überall einen Platz für eine Sauna. Sie sind schließlich in allen Größen und Gewichtsklassen erhältlich. Zudem können Sie die Fasssaunen von Northern Lights® für draußen auf einem kleinen Platz im Garten aufstellen. Mobile Saunen sind sogar so kompakt, dass man sie mit auf Reisen nehmen kann. Wie viel Raum auch zur Verfügung steht, es gibt immer eine Sauna, die passt.