Badefässer sehen nicht nur authentisch aus, sie sind auch authentisch, weil der Mensch schon seit Jahrhunderten Badefässer verwendet. Sie haben jedoch einige Nachteile. Der Hauptpunkt ist, dass sie undicht sein können. In den meisten Fällen kommt das, weil sie schlecht zusammengebaut sind oder weil Chlor oder Brom verwendet wurden, um das Wasser sauber zu halten.

 

Lecks zu Beginn sind normal

Wenn ein Whirlpool schon undicht wird, kurz nachdem Sie ihn gekauft haben, ist das nicht so schlimm. Das Holz muss sich noch etwas setzen. Das kann ein paar Tage dauern. Wenn der Whirlpool weiter leckt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass etwas bei der Produktion des Whirlpools oder beim Zusammenbauen falsch gelaufen ist. Dann müssen Sie zurück zum Verkäufer oder Installateur Ihres Whirlpools und auf die Garantie hinweisen.

Zu viel Chlor oder Brom

Ein anderer Grund, warum Badefässer lecken können, ist zu viel Chlor oder Brom im Wasser. Darauf müssen Sie wirklich achten. Testen Sie deshalb das Wasser jeden Tag, selbst wenn es nicht verwendet wird. Ein Zuviel an Chlor oder Brom zerstört das Lignine, ein Stoff in der Zellwand des Holzes, und macht damit das Holz spröde. Die Folge ist, dass kleine Risse und später richtige Löcher entstehen. Wenn Sie eine weiße Substanz in Ihrem Wasser treiben oder sich an Wand oder Boden absetzen sehen, dann wissen Sie, dass Sie ein Problem haben. An sich ist das ganz normal, wenn es nur ein bisschen ist, aber wenn es beginnt, aufzufallen, müssen Sie eingreifen und weniger Chlor oder Brom zufügen.

Lecks abdichten

Auf dem Markt sind Produkte erhältlich, die Lecks in Badefässer abdichten können. Fragen Sie Experten um Rat.